skip to Main Content
Nerds How To: Die Richtigen Zielgruppen Für Facebook-Ads

Nerds How To: Die richtigen Zielgruppen für Facebook-Ads

Zu Beginn vieler Werbekampagnen im Facebook-Kosmos steht eine Zielgruppen-Recherche. Leider bleiben oft Möglichkeiten ungenutzt. Einigen hiervon sollte jedoch in jedem Fall Beachtung geschenkt werden. Gute Recherche führt zu den besten Zielgruppen – und das spart bares Geld bei der Ausspielung der Anzeige. Das spart bares Geld beim Ausspielen von Werbeanzeigen. Der folgende Artikel beschreibt genau diese. Die richtigen Zielgruppen für Facebook Ads, here we go!    

Facebook-Seiten von Wettbewerbern

Zunächst solltest du alle relevanten Wettbewerber identifizieren. Und ihre Facebook- und Instagram-Profile besuchen, um so mehr über eventuell auch deine neue Zielgruppe herausfinden zu können. 

Speichere diese in einem Sheet, dann behältst du auch alle im Blick. 

Facebook-Seiten von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder Marken

 Ein guter Ausgangspunkt können ebenso öffentliche Persönlichkeiten und Marken in deiner Branche sein. Das könnten also, wenn wir “Facebook Werbung” als Beispiel nehmen, Jon Loomer, Andrew Foxwell oder Thomas Hutter sein. Darüber hinaus kommen auch Marken oder Tool-Hersteller in Frage, wie zum Beispiel: Adespresso, ActiveCampaign oder Smart.ly.  

Auch diese, der besseren Übersicht halber, zu deinem Spreadsheet hinzufügen.  

Facebook-Seiten, die du selbst gelikt hast

Solltest du selbst zur Zielgruppe deines Produkts gehören, gibt dir dein eigenes Profil womöglich spannende Insights. Hier könntest du auch neuen Input für deine Zielgruppen bekommen. 

Facebook Zielgruppen Recherche

Geh zu deinem eigenen Facebook-Profil und durchsuche alle Seiten, die dir in der Vergangenheit gefallen haben. Füge die relevanten Seiten zu deinem Sheet hinzu. 

Facebook-Seiten, die bei der Suche auftauchen 

Gib deine wichtigsten Schlüsselwörter in das Facebook-Suchfeld ein und vergewissere dich, dass du Seiten in der Navigation auswählst. Durchsuche die resultierende Liste nach weiteren Seiten, die mit deinem Thema zu tun haben. 

Facebook Search Ads

Halte hier auch weiterhin die Augen nach Personenmarken offen, wie in unserem Fall beispielsweise: Rick Mulready und Mari Smith. Diese Seiten speichere ich ebenfalls in meinem Google Sheet.

Facebook-Seiten von YouTubern

Gib dein Hauptstichwort (in meinem Fall „Facebook-Werbung“) auch bei YouTube ein, um zu erfahren, wer die Videos mit der höchsten Bewertung veröffentlicht hat. 

Such nach diesen Personen auf Facebook und Instagram, um zu sehen, ob sie auch eine Facebook-Seite oder Instagram-Profil haben. So habe ich zum Beispiel ‚Alex Fedotoff‘ und einige andere gefunden. 

Facebook Audience Insights 

Sicherlich sind die Facebook Audience Insights eines der mächtigsten Marktforschungstools unserer Zeit, und doch wird ihnen oft zu wenig Beachtung geschenkt. 

Füge innerhalb der Facebook Audience Insights ein Interesse hinzu, das für dein Projekt relevant ist (“Basketball” in unserem Beispiel). Klick dann auf den Tab „Seiten Likes“, um eine Liste der Facebook-Seiten anzuzeigen, die von Personen mit diesem Interesse ebenfalls gelikt werden (oft sind sie nach der Affinitätsbewertung sortiert, um die Relevanz anzuzeigen).

Facebook Audience Insights  

Am Ende solltest du eine lange Liste von Facebook-Seiten haben, die du für relevant hältst.

Nimm dieses Sheet dann als Grundlage für neue Tests im Ads Manager. Stell dir die Frage, wie du die Fans von Mari Smith, oder bei unserem Basketball Beispiel die deutschen Fans von Frank Buschmann oder DAZN erreichen kannst. 

Das sollte dir ein paar guter Zielgruppen für Facebook an die Hand gegeben haben. 

Wenn du dich der Antwort mit gutem Targeting näherst, fütterst du den Algorithmus immer wieder mit wertvollen Daten. Always be testing! 

Hier entlang für mehr von den Nerds!

▶️ Wie B2B-Marketing auf Facebook funktioniert

▶️ Die wichtigsten Ads KPIs und warum diese falsch interpretiert werden.

▶️ Schau mal rein! 9 wichtige Social Ad KPIs!

▶️ Custom Metric Hacks für dein Facebook Ads Reporting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top