Nerds Podcast mit Florian Litterst – 5 Creative-Hebel, mit denen du mehr aus deinem Funnel herausholst

von | Podcast

Creatives sind der größte Performance Hebel. So die These von unserem Stammgast Florian Litterst, die er zusammen mit Jan in dieser Folge ausführlich begründet und beschreibt. Durch die fortschreitende Automatisierung der Kampagnenbudget-Optimierung und der Placement-Optimierung kannst du dich ganz auf die Creatives konzentrieren.

Doch welche Ansprache passt, welche Werbeformate laufen am Besten, was sind funktionierende Creatives und wie findest du das heraus?
Hör dir Florians Tricks an, denn “wir sind nur ein Creative davon entfernt, einen besseren ROAS zu bekommen”.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Unsere 3 Key-Takeaways:

  • Kampagnenbudget-Optimierung und Placement Optimierung erlauben es dir, den Fokus auf die Creatives setzen, die der größte Performance Hebel sind.
  • Die Verbindung von Influencer- und Performance Marketing bringt viele spannende Möglichkeiten.
  • Nutze im ersten Schritt eine Sandbox-Kampagne zum Testing deiner Creatives.

Die Themen dieser Folge im Überblick

  • 5 Min. Welche Indikatoren führen zu Florians These?
  • 8 Min. Priorität geht in Richtung Kreation
  • 11 Min. Mediengattungen von David Ogilvy
  • 16 Min. Grundlegender Aufbau eines Videos und technische Umsetzung
  • 21 Min. User Generated Content und Influencer Marketing
  • 26 Min. Tipp für kleine Unternehmen
  • 28 Min. Passion Pages
  • 30. Min. Abstimmung zwischen Creatives, Targeting und Landing Pages
  • 38 Min. Wie testet man die Creatives?
  • 45 Min. Facebook Asset Customization Hack

Was erwartet dich in dieser Folge?

Florians Vortrag vom Ads Camp, der in dieser Folge thematisiert wird, hangelt sich an dem Buch von “Werbegott” David Ogilvy entlang, greift seine Aussagen auf und überträgt sie ins Online Marketing von heute. Die Adaption auf den Facebook Ads Kosmos und die Creatives funktioniert und bringt 5 Hebel hervor, mit denen du mehr aus deinem Funnel herausholen kannst.

Von Formaten aus den 80ern zur Zukunftsvision von Jan: In den 10 Jahren wird es Creative-Fabriken geben. Was dramatisch klingt, ist nur die überspitzte Darstellung der jetzigen Entwicklung. Die Priorität geht immer mehr in Richtung Kreation, die Grenzen zwischen einem Tech-Experten, der das Setup versteht und ein Tracking implementieren kann und dem kreativen Part verschwimmen immer mehr. Die Creatives müssen nicht nur getrackt und gemeasurt werden, sondern auch den Bedürfnissen des Kanals und der Werbeschaltung entsprechen.

Werbevideos, User Generated Content und Mikroinfluencer

Frei nach Ogilvys Ausführungen über Mediengattungen besprechen Jan und Florian die Bedingungen von guten Werbe-Videos auf Facebook. Hier findest du sogar eine Anleitung zum grundlegenden Aufbau: Branding, dann idealerweise das Produkt in Bewegung & als Hero, daraufhin User Generated Content (UGC), wie Unboxing Videos und schließlich einen CTA – das alles verziert mit großen Text Overlays. “Liegt alles auf der Hand, aber das Interessante ist, dass es genau die gleiche Mechanik ist, wie vor 25,35 Jahren” so Florian.

Und womit mache ich das? Nutze Tools, die Schnelligkeit bringen. Nichts ist frustrierender, als einen Tag an einem aufwendigen Creative zu basteln, dass dann von einem Boomerang in der Performance abgehängt wird. Plattformeigene Tools, Canva und Camtasia empfiehlt Florian hier weiter. Es geht nicht um die Technik, sondern um die Idee und das Konzept.

Wenn keine Videos zur Verfügung stehen, greife auf UGC zurück. Das funktioniert auch super. Florian betont die Verzahnung von Influencer- und Performance Marketing, bei der viele spannende Möglichkeiten entstehen: “Das Potenzial von Influencer Marketing kann so auf ein neues Level gehoben werden”.

Hier können zwei Wege eingeschlagen werden, die Florian spannend ausführt. Zudem gibt es noch die Möglichkeit, Mikroinfluencer, die dich als Werbetreibender markiert haben, zu kontaktieren, mit ihnen ins Gespräch kommen und ihnen eine Bühne zu geben. Ein kleiner Trick, wenn man nicht auf Influencer zurückgreifen kann: Erstelle Passion Pages.

Noch ein weiterer Hack: “Geh raus aus deinem Werbeanzeigenmanager, schau dir die Customer Journey an und überleg, welche Hebel du noch optimieren kannst.” Zum Beispiel deine Landing Page. Du kannst Zielgruppen anders ansprechen, wenn du eine enge Abstimmung zwischen Creatives, Targeting und Landing Page herstellst. Wie die Optimierung aussehen kann? Hör mal in Florians Podcast adsventure, Folge 9 rein, bei der es ausführlich um Value Proposition, Copywriting und die Arbeit mit Reviews geht.

Wie funktioniert das Testing der Creatives?

Angenommen, du setzt alles Gesagte um. Deiner Meinung nach hast du tolle Creatives, aber dir fehlt der Beweis. Florians super smarte hands-on Lösung ist im ersten Schritt eine Sandbox-Kampagne zu erstellen. Diese bleibt immer pausiert, wird niemals aktiviert. Es geht nur ums Organisieren, ums “Parken” der Creatives. Von dort aus werden die neuen Anzeigen in Testing-Kampagnen oder in einer Kampagne dupliziert.

Das kommt auf deine Strukturierung im Account an, ob du das eher auf Kampagnenebene gliederst (CBO) oder auf Ad Sets Ebene trennst mit einem Ad Set Budget.
Was nun getrennt wird sind die Zielgruppen. Du versuchst jedes neue Creative einerseits in den Mid Funnel Zielgruppen zu proven, und andererseits in Top Funnel Zielgruppen zu überprüfen.

Funktioniert? Erst dann werden die Creatives in das Core Kampagnen Set up übertragen. Das soll mehr oder weniger unangetastet bleiben, d.h. du änderst am Targeting quasi nichts. Das Einzige, das du tust: Neue Creatives am Fließband reingeben, denn das gibt jedes Mal neue Impulse in die Kampagnen. Das Monitoring übernehmen Automatische Regeln.

Diese überprüfen jede aktive Werbeanzeige in den Testing Kampagnen und pausieren sie, wenn sie einen gewissen Stellenwert überschreiten. Du musst also nur ein mal drüberfliegen und schauen, welche Creatives ein paar Tage überlebt haben und diese dann übernehmen.

Die nächste “Knowledge-Bombe“ von Florian behandelt das Social Proving im Werbeanzeigenmanager, bei dem er die neue mit der alten Methode verknüpft und diese über die Sandbox-Kampagnen abbildet. Schau hierfür unbedingt auf Florians Blog vorbei.

Über Florian Litterst, unseren Gast in dieser Folge

Florian ist nicht nur unser Stammgast & “Workaround Trüffelschwein”, sondern Gründer & CEO von adsventure.de, Premium Facebook Marketing Partner & Consultant und seit mittlerweile 8 Jahren Experte im Paid Social Bereich.

Florian Litterst Profil findest du hier.

Über die Social Marketing Nerds

Die Social Marketing Nerds sind Paid Social Media Spezialisten. Wir helfen unseren Kunden über Social Media Marketing zu wachsen. Dabei fokussieren wir uns auf die zur Zeit wichtigsten Push-Marketing-Kanäle.

Mehr von unserem Podcast:

▶️ TikTok-Ads: Nicht alles Gold, was glänzt?

▶️ So muss dein Produktkatalog 2020 aufgesetzt sein

▶️ Wie wir unseren B2B Leadmotor mit Facebook und Instagram antreiben

Noch Fragen zum Thema? Schreib uns!


Weitere Beiträge