skip to Main Content
Nerds How To: Custom Metrics Im Facebook Ads Reporting

Nerds How To: Custom Metrics im Facebook Ads Reporting

Der Facebook Ads Manager und das Ads Reporting scheinen alle Metriken anzubieten, die man braucht. Manchmal fehlen jedoch welche! Das sind oft genau die Metriken, die man für die Analyse benötigt. Was machst du in diesem Fall? Die Nerds erklären!

Die meisten Werbetreibenden importieren Zahlen in ein Spreadsheet und nutzen Formeln, um die benötigte Metrik zu erstellen. Das ist dank eines Updates im Ads Reporting nicht mehr notwendig.

Jetzt kannst du “Custom Metrics”, also benutzerdefinierte Metriken, im Facebook Ads Reporting erstellen. Wie? Das erklären wir dir jetzt!

Greife auf das Ads Reporting zu

Zunächst gilt es zu verstehen, dass Facebook Ads Reporting und das Reporting im Facebook Ads Manager zwei verschiedene paar Schuhe sind. Zur Zeit nutzt du wahrscheinlich nicht das Ads Reporting. Für Custom Metrics musst du aber genau das nutzen.

Klicke im Ads Manager im den Reiter “Analyze and Report” auf “Ads Reporting”.

Wenn du einen Ads Account ausgewählt hast, kannst du jetzt deinen ersten Report erstellen.

Benutzerdefinierte Metriken: So geht’s!

Klicke zu deiner Linken auf “Metrics”. Jetzt solltest du “Custom Metrics” sehen.


Klicke hier, um eine neue, benutzerdefinierte Metrik zu erstellen. Ein Pop-Up erscheint, welches wie folgt aussieht.

Nachdem du deine Custom Metrics benannt hast, musst du ein Format auswählen. Das kann numerisch sein, prozentual, oder eine Währung. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Beschreibung hinzufügen.


Weiter unten kannst du nun entscheiden, ob die neue Custom Metric in jedem Report erscheinen soll, oder nur in dem gerade Ausgewählten.

Das Erstellen der Custom Metric

Jetzt wird es spannend!

Auf der rechten Seite kannst die Kategorie wählen, welcher die Metrik zuzuordnen ist. Klicke hier auf die passende Kategorie um eine Übersicht der verfügbaren Metriken zu sehen.

Auf der linken Seite siehst du ein Feld, in der du die Formel bauen kannst.

Jetzt kannst du +, -. X, / durch Klicken in das Feld hinzufügen. Die Metriken zur Rechten kannst du genauso einfach hinzufügen.

Nehmen wir einmal an, du wolltest eine auf Reach basierende, vereinfachte Interaktions-Rate bauen.

So einfach geht’s!

Das wirklich einfache Erstellen einer Custom Metric im Ads Manager ist eine super Alternative für Marketer die ihre Custom Metrics bisher immer in Spreadsheets erstellt haben. Ab jetzt kannst du die Metriken die du häufiger brauchst einmal Erstellen und in deine Reports hinzufügen.

Wir können zwar (noch) nicht auf Metriken des Ads Managers zugreifen, aber zumindest ist es ein guter Start!

Nun liegt es an dir! Werde kreativ und baue genau die Metriken, die du brauchst!

Du nutzt diese Funktion bereits? Lass uns doch in den Kommentaren wissen, welche Metriken du zu deiner Analyse hinzugefügt hast.

Happy analyzing!

Hier entlang für mehr von den Nerds!

▶️ Weihnachten sollte für uns Marketer jetzt starten! Finde heraus wie genau.

▶️ Wie B2B-Marketing auf Facebook funktioniert

▶️ Die wichtigsten Ads KPIs und warum diese falsch interpretiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top